Veranstaltungskalender


«OKT 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
------------01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031----------

«NOV 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
----0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930------
--------------

«DEZ 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
--------010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
--------------

«JAN 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031--------
--------------

Stand: 23.09.2017 - 01:00 Uhr

Mit Lieferantenerklärungen zu Wettbewerbsvorteilen Aber Achtung! Eine Erklärung mit Konsequenzen

12.10.2017, 09:30 bis 15:30 Uhr
18055 Rostock, Ernst-Barlach-Str. 1-3
auf Google-Maps finden
Lieferantenerklärungen dienen Exportunternehmen als vorgeschriebene Dokumente für die Beantragung einer Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 oder EUR-MED bei den EU-Zollstellen. Die EUR.1 bzw. EUR-MED ermöglicht dem Importeur in vielen Empfangsländern eine zollfreie oder zollermäßigte Einfuhr für Präferenzursprungswaren. Exporteure, die anstelle einer EUR 1 oder EUR-MED im Verfahren des vom Hauptzollamt bewilligten Ermächtigten Ausführers oder für Sendungen mit einem Wert unter 6.000 € eine Präferenzursprungserklärung auf der Rechnung erteilen, sind oft ebenso verpflichtet, Lieferantenerklärungen von Zulieferern anzufordern und auf deren Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit hin zu prüfen. Parallel dazu können Unternehmen durch die Vorlage einer Lieferantenerklärung bei den IHK‘s Ursprungszeugnisse erhalten, die im Empfangsland vom Käufer, von dessen Bank oder der dortigen Zollverwaltung verlangt werden. Lieferantenerklärungen sind somit häufig notwendige Ursprungsbescheinigungen in einer Nachweiskette, die den Import im Partnerland erst zollbegünstigt oder ggf. überhaupt ermöglicht und damit dem Lieferanten Wettbewerbsvorteile sichert.

In dem IHK-Seminar werden die Regelungen für die Notwendigkeit, Erstellung und Prüfung von Lieferantenerklärungen für Waren mit bzw. ohne Präferenzursprungseigenschaft anhand von Referaten und praktischen Übungen auf der Grundlage des im Mai 2016 und Juni 2017 geänderten Durchführungsrechtsaktes zum Unionszollkodex vermittelt.

Ihre Anmeldung können Sie mittels des Anmeldebogens vornehmen. Das Programm finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Oliver Welsch
IHK zu Rostock
Tel.: 0381 338244
Email: welsch@rostock.ihk.de





Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite