Profil des Monats


Juni 2017


Ein schwedisches Spin-off-Unternehmen der Universität Lund, hat ein neues Design für Rotor- blätter großskaliger Windturbinen entwickelt. Gesucht werden technische Kooperationspartner, die Kenntnisse aus den Bereichen der Lärmreduzierung, Aerodynamik von Windrotorblättern oder Rotorblattdesign mitbringen.

Screen-Shot-2016-05-11-at-12.07.17-1024x750.jpg

 

Das neue Design zeichnet sich durch ein 3-in-1 Rotorblatt aus, welches zur Reduzierung der Produktions-kosten und der Erleichterung des Transportes führen soll, indem es -verglichen mit dem heutigen Stand- längere, stärkere sowie leichtere Rotorblätter zulässt. Unter der Verwendung des gleichen Materials wie herkömmliche Rotorblätter ermöglicht die neue Technologie es, dass das Gewicht des Rotorblattes um 80 Prozent reduziert wird und Rotorblätter hergestellt werden können, die doppelt so lang wie die heutigen Standard-Rotorblätter sind.

Angaben zum Unternehmen:

Mitarbeiter: KMU <= 10
Kontaktsprachen: Englisch, Schwedisch

 Ansicht des kompletten Profils

 

Weitere Angebote unserer Geschäfts- und Technologiekooperationsbörse werden monatlich in unserm EEN-MV Newsletter veröffentlicht. Gerne unterstützen wir Sie auch auf der Suche nach Kooperationspartnern.

Ihre Ansprechpartnerin:

Helen Schneider
ATI Küste GmbH
Telefon:   +49 381 12887-70
E-Mail:     schneider@ati-kueste.de
Internet: www.ati-kueste.de


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite